header 1

Lindengarten  

Lindengarten

In 1907 untersuchten das Biologie Ehepaar Reid die Fossilien aus dem Zeitalter des Tiglien die sie fanden in den Tongruben in Tegelen. Sie verglichen die Pflanzen und Bäume von vor etwa 2.4 bis 1.8 Millionen Jahren, mit der Flora von Heut zu Tage. Das Ehepaar Reid Stellte eine Übersicht zusammen von Pflanzenarten aus dem Tiglien die man heute noch in unsere Welt finden kann. Diese Liste von etwa 120 Pflanzenarten formen die Basis für den Tigliengarten hier in Jochumhof. Pflanzen und Samen aus aller Welt wurden gebracht um eine Sammlung von Pflanzen aus dem Tiglien zu bilden. Durch dass das Klima aus dem Tiglien das Klima das wir heute kennen ähnelt, können die Pflanzen von damals auch hier überleben. Die Pflanzenarten die man in unserem Garten finden kann sind zum Beispiel: Winterlinde, Staphylea Pinnata, Stechpalme und Pterocarya Fraxinifolia.

 

Der Ton den man in Tegelen finden kann wurde vor etwa 1.5 bis 2 Millionen Jahren gebildet, in einer Umgebung mit Flüssen wo noch keine Menschen lebten. Das Klima damals ähnelt sich unserem Klima. Obwohl sich die Klimabedingungen ähneln, gibt es trotzdem eine Menge Unterschiede zwischen Flora und Fauna aus dem Tiglien und heute. In dem Tom den man in Tegelen fand, fand man Fossilien von: Stachelschweine, Pferde, Bären, Büffel, Hyänen, Affen und eine Sehr große Sorte Hirsche, das Teglische Hirsch. Nicht nur exotische Tiere, sondern auch exotische Pflanzen fand man, sowie: Hevea Brasiliensis, Acer Campestre, Pterocarya Fraxinifolia en Zypressen. Das Zeitalter des Tiglien endete weil das Klima sich änderte und das Wetter kälter wurde. Dies hieß das Ende für all diese exotische Pflanzen und Tiere. Durch verschiedene kältere Perioden und einige Eiszeiten, haben die exotische Tiere und Pflanzen es hier nicht geschafft. Als das Klima wärmer wurde, konnten zahlreiche exotische Sorten (soweit sie noch auf Erde existierten) wieder in unsere Umgebung Leben. Dies beweist der Tigliengarten.

 

Hintergrund zum Tigliengarten

In den Tongruben in und um Tegelen wurden viele Fossilien aus dem Tiglien (vor 2,4 bis 1,8 Millionen Jahren) gefunden. Die Sammlung der Funde aus dem Tiglien zeigen ein feuchtes Klima, eine dschungelartige Vegetation und eine variierte Tieren Art. Nashörner, Mammute und Affen bewohnten unsere Wälder. Ein Teil der dieser Sammlung ist in Besitz vom Jochumhof und bei uns zu sehen. Gleichzeitig in dieser Periode bildete sich der Ton den Tegelen berühmt machte. Seit der römischen Zeit wird hier in Tegelen Ton abgebaut für keramische Zwecke. Tegelen hat ihren Namen zu danken an den Römer, sie nannten ihre Siedlung ‘Tegula’, was Dachziegel heißt.

Agenda

23-06 | Imker legt uit

Uitleg van de imker

11-08 | Workshop smartphone fotografie

11 augustus smartphone fotografie. Klik hier voor de benodigde informatie

23-08 | Nachtvlinder nacht

Bekijk de tuin eens van een hele andere kant. De nachtvlindernacht helpt u hiermee. Leuk voor jong en oud. Vanaf 21.30 uur, de moeite waard. Klik hier voor meer informatie.